16. Januar 2019

Spitex oder Pflegeheim ? Von Michael Schillmeier, Oberhelfenschwil

von michael

Werden Sie bald einmal pensioniert? Dann lohnt es sich rechtzeitig Gedanken zu machen, über das danach. Nehmen Sie so früh wie möglich Kontakt auf mit Pro Senectute. Diese Institution ist vorbildlich organisiert, hat kompetente Mitarbeiter, gute Dokumentationen und wird Ihnen gleich einmal den, für Sie optimalen, Weg in die Zukunft bahnen.

Glücklich darf man sich nennen, wenn man mit bester Gesundheit in die Pension schreitet. Dann kann man seinen gewohnten Lebensstil problemlos weiterführen, in den eigenen vier Wänden, ohne grosse Veränderungen. Es erfordert allerdings eine intakte Familie und das nötige Verständnis vom Partner. Gesundheitlich hat man sein Schicksal das ganze Leben in der Hand, leben Sie vernünftig, ohne Exzesse und ein ausgefülltes Älterwerden steht Ihnen bevor und macht allen viel Freude!

Stolpersteine

Nicht jeder hat aber das beschriebene Glück. Mit zunehmendem Alter leidet auch unsere Gesundheit, Operationen sind notwendig und oft wird man unweigerlich pflegeabhängig. Häufig fehlt dann auch die gebrauchte Infrastruktur. Ihre Familie wird kleiner, Sie haben keinen Partner mehr, der Sie pflegt. Ihre Mobilität sinkt, oder Sie sind sogar auf den Rollstuhl angewiesen und so weiter. Behalten Sie in jedem Fall Ihre Moral, gehen Sie auch bei Behinderungen positiv durchs Leben. Sie werden staunen wieviel Möglichkeiten sich noch für Sie ergeben.

Pflegeheim

Oft ist es für viele Menschen der einzige Ausweg. Man hat einen längeren Spitalaufenthalt hinter sich, ist nach wie vor bettlägerig, hat keine Pflegemöglichkeit innerhalb der Familie. Da kann man sich froh schätzen, wenn man einen der begehrten Pflegeheimplätze ergattert. Ausserdem sind diese Einrichtungen günstiger, als ein Spitalaufenthalt und man senkt damit die Gesundheitskosten, was unser aller Gebot sein müsste!

Spitex

Die Alternative wäre der Spital externe Pflegedienst. Spitex entwickelt sich positiv Jahr um Jahr und leistet Erstaunliches. Das Angebot in Kürze: Essensdienst, Reinigungen, Pflege Tags- oder Stundenweise, Begleitungen zum Arzt oder auch privat, um nur einige zu nennen.

Der dankenswerte Dienst ist besonders geeignet für Personen, die einen eigenen Haushalt haben und keine Familienangehörige zur Hilfe! Die aber in Ihrer Mobilität nicht zu stark eingeschränkt sind, wie ein hundertprozentiger Pflegefall.

Sie sehen, es gibt für jeden, noch so aussichtslosen Fall, eine gute Lösung. Kümmern Sie sich rechtzeitig darum, so werden Sie noch viel Freude an Ihrer Pensionierung haben!!!

 

M.S., Oberhelfenschwil, 16. 1. 2019

Neuste Blogbeiträge